Kühle Brise-Tasche


Heute darf ich nun endlich mal wieder beim RUMS mitmachen, denn ich hab was nur für mich ganz allein genäht! Yeah :) Vorgenommen hab ich mir, mehr Abwechslung ins Taschenregal zu bringen. An schönen Modellen hapert es ja nicht und so hatte ich auch keine Mühe ein schönes Einstiegsmodell zu finden. Ich hatte mir ein Patchworkmodell auserkoren. Die Stoffe dafür lagen schon zum zuschneiden bereit, da machte mir ein blau weißes (Geschirr-)tuch komplett einen Strich durch die Rechnung!

Es müssen die Farben gewesen sein, die schrien "Hier! Jetzt! Mach was draus!" Ich weiß es nicht. Jedenfalls suchte ich kurze Zeit später ein passendes Pendant raus, was den Taschenhenkel geben sollte.


Rot-Weiß mag ich genauso gern wie Blau-Weiß und die drei Farben in Kombination ergeben eine meiner Lieblingsmischungen. Sie passen herrlich zum Sommer, wirken luftig, leicht und maritim. Was will man mehr?!

Einen besonderen Schnitt brauchte ich für die Tasche nicht und so schnell wie sie in meinem Kopf rumspukte, war sie auch genäht.

Ich hab das Tuch in der Mitte erstmal gefaltet, um zu sehen, wieviel Platz mir das neue Schätzchen bietet. Dann hab ich an einer langen und den beiden kurzen Seiten die Nähte aufgetrennt, um diese später rechts auf rechts in einem Rutsch wieder zusammen zu nähen. Damit die Tasche auch richtig passt, hab ich vor der Befestigung der Henkel nochmal eine kurze Anprobe vorgenommen. Die Träger wurden mit einem einfachen Zickzack-Stich angebracht. Und nun hab ich eine herrlich luftig leichte Sommertasche, die ich gern spazieren trage :)

Schöne Grüße!


Verlinkt bei RUMS.

Dieser Beitrag inklusive der Fotos ist mein Eigentum und urheberrechtlich geschützt. Es darf nichts, auch nicht auszugsweise, ohne vorherige Genehmigung kopiert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt!

1 Kommentar:

Schön, daß Du mir einen Kommentar hinterlässt! Ich freue mich immer sehr über Feedback.

I n s t a g r a m

Instagram